Was haben Covid, Post Covid Syndrom und Knoblauch miteinander zu tun?

Hast du das gewusst?

1. Das Rauchen und auch das passive Rauchen die Wahrscheinlichkeit, an Covid zu erkranken erhöht, das wusstest du vielleicht im Unterbewusstsein.
Spätestens jetzt sollte es auch in dein Bewusstsein dringen. Was freie Radikale sind, erkläre ich demnächst.
2. Das Knoblauch sehr gesund für die Gefäße ist, das wissen Viele.
3. Aber das Knoblauch auch gegen Covid helfen kann, das könnte neu für dich sein.
4. Und was Knoblauch mit dem Rauchen zu tun hat, erkläre ich dir jetzt:

Lösungen für deine Abwehr unterstützen deinen hauseigenen Bodyguard
Tabakqualm schädigt nicht nur das zarte Lungengewebe:
Nikotin erleichtert es Viren, den Körper zu kapern.
Es vermehrt die Andockstellen der ACE 2 Rezeptoren an der Zellwand, über die die Viren vermehrt eindringen können.
Knoblauch hemmt die Bildung von ACE 2 Rezeptoren, über diese die Corona Viren in die Zelle dringen.
Knoblauch lindert also den negativen Effekt des Rauchens auf den ACE2 Rezeptor.
Fazit: Wenn du rauchst oder passiv mitrauchen musst, dann iss 1-2 Zehen Knoblauch am Tag.
Wenn du nicht rauchst, etc, dann iss trotzdem Knoblauch, da er freie Radikale einfängt und gegen Viren hilft.
Höre auf zu rauchen und iss Knoblauch.
Bevorzuge frischen Knoblauch und keinen aus China importierten!

Allicin, Alliin und Quercetin sollen für die immunabwehrenden Wirkungen des gesunden Gewürzes verantwortlich sein.

Auch beim Post Covid Syndrom könnten Lebensmittel, wie 1-2 Zehen roher Knoblauch, Schwarzkümmel, Bockshornklee, roher Ingwer, Kurkuma unterstützend wirken.

Unterschätze nicht die Kraft der Kräuter, die Jahrhundertelange Erprobung durch die Menschheit haben.

Echt praktisch: Isst du 1-2 Zehen Knoblauch am Tag, schaffst du automatisch einen Abstand von 1,5 Metern um dich herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert