Das Ding mit der Zeit

Hast du schon einmal etwas bereut, dass du etwas nicht getan oder gesagt hast? Wenn ja, hast du es gut, du lebst noch und kannst es ab heute besser machen. Ich habe viele Sterbende begleitet und den Kampf, das Ringen erlebt. Viele können nicht ‚loslassen‘, weil Dinge nicht geklärt sind. Meistens zwischenmenschliche. Oder weil sie sagen: Hätte ich doch.

⌛️

Das wäre doch etwas, an das du mal die nächsten Tage deine Gedanken hängen könntest. Sterben werden wir alle. Wann, wissen wir nicht. Aber dann mit dem Gedanken: Danke, habe alles in der letzten Zeit so entschieden, dass ich jetzt zufrieden bin.

Ich möchte hier keinen Schwermut verbreiten. Im Gegenteil. Wie wäre es, wenn Du Dein Leben nach den folgenden Gesichtspunkten lebst, die in den nächsten Tagen aufgegriffen werden.

Wie sieht es mit der Zeitgestaltung aus?

⏳

• Wie oft verschiebe ich Dinge
immer wieder auf den nächsten Tag, die mir wirklich von Herzen wichtig sind, die mir Freude bereiten würden, die mich wieder spüren lassen ?

• Wie wichtig nehme ich mich?

• Wie gehen andere Menschen mit meiner Zeit um?

• Wie gehe ich mit meiner Zeit um?

• Wieviel Zeit schenke ich den Medien? Schalte dir mal eine Uhr beim Schauen von Sendungen an. Jede Sekunde, die der Zeiger weitergeht, verkürzt deine Lebenszeit. Ist das diese Sendung wert? Überprüfe, was diese Sendung mit dir macht. Bereitet sie dir echte Freude, ist es ok. Bereitet sie dir negative Gedanken, ist es schade um deine Lebenszeit.

⏰

• Wie oft muss ich auf andere Menschen warten, weil sie gerade noch was anderes machen müssen?

Wie oft stehe ich in der Schlange an der Kasse? Könnte ich nicht zu einer anderen Zeit einkaufen gehen?

• Wie oft muss ich Dinge tun, die andere von mir erwarten, oder ich denke, dass sie es von mir erwarten? Wie fühle ich mich dabei?

• Was wäre, wenn ich einfach mal ,Nein‘ sage?

💪

• Wieviel Zeit verschenke ich gesellschaftlichen Normen? Die ich aber nicht möchte?

Wieviel Zeit schenke ich meinem Arbeitgeber? Und dann noch die unbezahlten Überstunden? (Meine Chefin sagte damals: Überstunden werden im Himmel gezahlt.) Wir werden sehen. Hoffe ich.

Welchen Stellenwert hat mein Leben, das zeitlich begrenzt ist?

Welchen Wert gebe ich diesem meinem Leben?

Ich wünsche dir heute gute Erkenntnisse und betrachte dich mal wie einen Freund. Was würdest du ihm raten?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert